Wasserfilter für ihr Haus und Outdoor-Reisen erklärt

Trinkwasseraufbereitung für Outdoor-Reisen oder Wasserfilteranlagen für das gesamte Haus

Alle Angebote auf Amazon*

Ein Wasserfilter ist ein wichtiges Gerät, das dazu dient, Leitungswasser zu filtern und somit für den Konsum zu reinigen. Trotz der relativ guten Trinkwasserqualität ist es unter Umständen sinnvoll einen Wasserfilter zu kaufen. So haben Sie stets die Gewissheit, dass das Wasser, das Sie trinken von guter Qualität ist. Darüber hinaus ist ein Wasserfilter aber auch für die Reise praktisch, denn im Ausland ist die Wasserqualität häufig deutlich schlechter. Mit einem Wasserfilter für Leitungswasser können Sie so auch im Urlaub stets qualitativ hochwertiges Wasser konsumieren, ohne dieses abkochen oder Reinigen zu müssen.

Einen Wasserfilter kaufen Sie zum Beispiel im Internet. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie hier beachten sollten und auch ein Vergleich der verschiedenen Wasserfilter für Leitungswasser ist in der Regel sinnvoll. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über Wasserfilter und rund um das Thema Wasserfilter kaufen wissen müssen.

Was ist ein Wasserfilter?

Bei einem Wasserfilter handelt es sich um ein Gerät, dass – je nach Bauart – auf verschiedene Art und Weise das Leitungswasser von schädlichen Stoffen und Bakterien säubert und für den Konsum filtert. In den meisten Fällen dient der Wasseraufbereiter bzw. die Wasserfilteranlage dabei auch als Entkalker. Aus diesem Grund ist das Gerät auch bei guter Trinkwasserqualität sinnvoll. Es gibt Ihnen zudem die Gewissheit, dass Sie stets sauberes Wasser zu sich nehmen.

Welche Geräte zur Trinkwasseraufbereitung gibt es?

Der Wasserfilter ist in vielen Varianten und Modellen erhältlich. Auch wenn diese in den Funktionen generell ähnlich sind, so gibt es doch einige Unterschiede darin, was die Geräte genau machen. Ein Beispiel ist hier etwa die Entkalkungsanlage oder auch die Umkehrosmoseanlage. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Geräte.

Der Kartuschen-Trinkwasserfilter

Der Kartuschen-Trinkwasserfilter ist der wohl bekannteste Wasseraufbereiter, der in vielen Haushalten zu finden ist. Das Gerät dient zum einen als Kalkfilter, reinigt das Wasser aber auch von anderen schädlichen Stoffen und Bakterien. So haben Sie im Haus stets die Gewissheit, dass Ihr Leitungswasser von höchster Qualität und rein von Schadstoffen ist. Das Gerät nutzt eine Filterkartusche, um das Wasser zu reinigen. Diese müssen Sie in regelmäßigen Abständen auswechseln, damit eine gute Trinkwasserqualität gewährleistet ist. Die Geräte sind relativ klein und kompakt und werden wie die anderen Küchengeräte aufgestellt und bei Bedarf manuell bedient.

Wasserfilter und Wasserfilteranlagen

Außerdem gibt es aber auch Wasserfilteranlagen bzw. Wasserfilter, die fest installiert werden. Ein Beispiel ist zum Beispiel der Wasserfilter für den Wasserhahn. Dieser wird direkt mit dem Wasserhahn verbunden. Er dient ebenfalls als Entkalker und filtert so das Wasser bereits, wenn es den Hahn verlässt. Anders als bei einem Kartuschenfilter müssen Sie hier das Wasser nicht erst umfüllen bzw. manuell filtern. Ein Filter im großen Umfang, ist auch als Wasserfilteranlage bekannt. Diese unterscheidet sich in der Funktion nicht sonderlich von anderen Wasserfiltern. Auch sie dient als Kalkfilter und reinigt das Wasser von Schadstoffen. Die Wasserfilteranlage wird jedoch in der Regel an einem zentralen Ort, wie zum Beispiel einem Keller, installiert und filtert das gesamte Wasser einer Wohnung oder eines Gebäudes, bevor dieses in den Wasserhahn und damit auf den Tisch gelangt. Mit einer solchen Anlage sind Kartuschen-Wasserfilter oder Wasserfilter für den Wasserhahn nicht mehr erforderlich.

Eine entsprechende Filteranlage ist jedoch sehr teuer und aufwendig zu installieren. Sie wird daher vor allem in großen Wohngebäuden oder für Gewerbeanlagen verwendet. Sie kann aber auch in jedem anderen Haus oder Gebäude installiert werden und macht vor allem in Regionen sinn, wo das Trinkwasser von schlechter Qualität ist oder einen hohen Kalkgehalt aufweist.

Der Umkehrosmose Wasserfilter

Der Umkehrosmose Wasserfilter nutzt zur Reinigung des Wassers ein als Umkehrosmose oder Reversosmose bezeichnetes Verfahren. Bei diesem physikalischen Verfahren wird der natürliche Osmose-Prozess umgekehrt. Auf diese Weise wird erreicht, das sich feste Stoffe, in diesem Fall Kalk oder Schadstoffe, in einer chemischen Flüssigkeit konzentrieren, die sich in dem Umkehrosmose Wasserfilter befindet, und so dem Trinkwasser entzogen werden. Der Umkehrosmose Wasserfilter kommt vor allem in Entkalkungsanlagen zum Einsatz, wird aber auch dort verwendet, wo das Wasser mit anderen festen Stoffen kontaminiert ist.

Reise- und Outdoor Wasserfilter

Ein Outdoor Wasserfilter ist, wie der Name schon sagt, für die Verwendung draußen, im Freien vorgesehen. Er kann Wasser aus natürlichen Quellen reinigen, aber auch das Wasser filtern, dass aus dem Wasserhahn kommt. Das ist praktisch, da Sie an fremden Orten häufig nicht wissen, wie die Wasserqualität aussieht und gerade bei dem Konsum von Wasser aus natürlichen Quellen – selbst wenn diese als rein gelten – ist stets mit einer gewissen Vorsicht zu genießen.

Ebenfalls um einen kompakten und mobilen Wasserfilter handelt es sich bei dem Reisefilter. Mit diesem können Sie Ihr Leitungswasser filtern, wenn Sie im Urlaub bzw. unterwegs sind. Gerade im Ausland, gibt es häufig Regionen, in denen das Leitungswasser nicht für den Konsum geeignet ist. Sie müssen Flaschenwasser kaufen, oder das Wasser vor dem Verzehr abkochen. Mit einem Reisewasserfilter haben Sie dieses Problem nicht. Das Gerät funktioniert ähnlich wie ein Kartuschen-Wasserfilter und filtert das Wasser auf ein Niveau, sodass Sie dieses problemlos konsumieren können.

Unterschiede zu normalen Kartuschen-Trinkwasserfilter

Eine Entkalkungsanlage, wie auch eine Anlage zur Wasserfilterung sind identisch zu einem Wasserfilter. Diese Anlagen funktionieren jedoch in einem deutlich größeren Umfang und können eine deutlich größere Menge an Wasser filtern. Ein Kartuschenfilter zum Beispiel kann in der Regel zwischen einem und zwei Liter Wasser filtern. Mehr Fassungsvermögen hat der Behälter nicht. Eine Wasserfilteranlage oder ein Entkalker hingegen dient zur Trinkwasseraufbereitung von vielen hundert Litern Wasser. Darüber hinaus arbeiten solche Anlagen automatisch, sodass das Wasser, wenn es den Wasserhahn verlässt, bereits gefiltert und entkalkt wurde. Bei einem Kartuschenfilter hingegen müssen Sie zunächst das Wasser ungefiltert aus dem Hahn entnehmen. Anschließend füllen Sie dieses in den Kartuschenfilter, wo Sie das Wasser dann per Knopfdruck manuell filtern müssen.

Ergebnisse und Qualität des Wassers

Ein Wasserfilter soll das Leitungswasser filtern. Je nach dem verwendeten Gerät, ist die Qualität jedoch verschieden. Die meisten Kartuschen-Trinkwasserfilter dienen hier vor allem als Kalkfilter, können jedoch auch einige weitere schädliche Stoffe aus dem Wasser entfernen. Vor allem teurere Kartuschenfilter verfügen zudem über besondere Filtertechnologien, mit denen der Reinheitsgrad des Wassers noch weiter erhöht werden kann, umso die Wasserqualität noch weiter zu steigern. Vor allem die größere Geräte, wie die Entkalkungsanlage oder Anlagen zur Wasseraufbereitung, sind speziell darauf ausgelegt, große Mengen von Wasser zu reinigen. Hier ist entsprechend die Qualität des Leitungswasser meist deutlich höher. Das liegt daran, dass die Geräte modernste Technik zur Trinkwasseraufbereitung nutzen und darüber hinaus häufig auch verschiedene Techniken miteinander kombinieren. Sie erreichen somit eine deutlich bessere Qualität, als wie zum Beispiel mit einem Wasserfilter für den Wasserhahn oder mit einem Kartuschenfilter. Vor allem, wenn Sie im Haushalt in geringen Mengen Leitungswasser filtern möchten, oder wenn Sie ein Gerät für den Urlaub suchen, dann sind die kleineren Wasserfilter jedoch meist völlig ausreichend.

Welche Filtertechniken kommen zum Einsatz

Je nachdem, welche Wasserfilteranlage oder Entkalkungsanlage Sie verwenden, kommen unterschiedliche Filtertechnologien zum Einsatz. Bei handlesüblichen Geräten mit Kartusche, kommt in der Regel ein einfacher Filter zum Einsatz. Manche Geräte verfügen aber auch über einen Mikroschwamm oder chemische Zusätze um das Leitungswasser zu filtern. Vor allem größere und komplexere Geräte, wie die Umkehrosmoseanlage, nutzen jedoch zusätzliche chemische Filterungsmittel oder eine Kombination aus mehreren Filtertechniken, um eine bestmögliche Reinigung des Trinkwassers zu erreichen. Über die verschiedenen Filtertechniken, die das Gerät verwendet, können Sie sich im Online Shop bzw. auf den Seiten des Herstellers sowie im Benutzerhandbuch ausführlich informieren.

Wo kann man einen Wasserfilter online kaufen?

Vor allem handelsübliche Wasserfilter finden Sie inzwischen bei den meisten Online Händlern, wie Amazon zum Kauf. Hier haben Sie meist eine große Auswahl an verschiedenen Marken und Geräten, in unterschiedlicher Preisklasse. In der Regel können Sie hier problemlos einen Wasserfilter kaufen, Sie sollten jedoch das vorhandene Angebot sorgfältig vergleichen. Sind Sie hingegen auf der Suche nach einem großen Wasseraufbereiter, einer Filteranlage oder gar einer Entkalungsanlage, dann finden Sie diese meist nur bei ausgewählten Fachhändlern oder bei speziellen Unternehmen, die sich auf entsprechende Anlagen spezialisiert haben. In diesen Fällen bietet Ihnen eine Suche im Internet schnell verschiedene Seiten, wo der Kauf möglich ist. Vor allem bei fest eingebauten Anlagen, ist es jedoch meist notwendig, das ein Fachmann sich vor Ort einen Überblick über die Gegebenheiten verschafft und Sie ausführlich über die Möglichkeiten und Kosten berät. Daher ist es häufig nicht möglich, einen solchen Wasserfilter online zu kaufen. Stattdessen können Sie jedoch einen Termin vereinbaren und sich im Internet über die verschiedenen Produkte informieren.

Das notwendige Zubehör

Im Lieferumfang des Wasserfilters ist in den meisten Fällen alles enthalten, was Sie benötigen, um das Gerät sofort nutzen zu können. Je nach Modell und Ausführung, gibt es jedoch weiteres Zubehör. Dazu gehören unter Umständen spezielle Trinkflaschen oder Filtertabletten, mit denen Sie Ihr Wasser auch ohne einen Wasserfilter reinigen können. Weiteres Zubehör können aber auch spezielle, bessere Filter sein, als die, die im Lieferumfang enthalten sind. Bei den Online Shops sowie auf den Seiten der Hersteller können Sie sich in der Regel ausführlich über das Zubehör und weitere nützliche Artikel informieren und diese ggf. direkt online mit Ihrem Wasserfilter kaufen.

Preisklassen und -spannen beim Kauf von Wasserfiltern

Einen Kartuschen-Wasserfilter gibt es günstig bereits für unter hundert Euro zu bekommen. Die Preisspanne variiert jedoch deutlich und hängt vor allem davon ab, welche Filterungstechnik die Geräte benutzen. So gibt es zum Beispiel auch Kartuschen-Filter, mit Mikroschwann und weiteren Extras. Hier liegt er Kaufpreis bei ca. 100 bis 200 Euro, je nach Modell. In der selben Preisspanne liegen aber auch Wasserfilter für den Wasserhahn, mit denen Sie Ihr Leitungswasser direkt reinigen können. Aufgrund des vielfältigen Angebots und der variierenden Preise, sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, welchen Wasserfilter Sie kaufen möchten und anschließend die Modelle und deren Preise sorgfältig vergleichen.

Vor allem der Kauf einer Entkalkungsanlage bzw. einer Wasserfilteranalge zur Trinkwasseraufbereitung ist meist relativ teuer. Der Preis hängt hier aber auch von anderen Faktoren, wie etwa die Wassermenge, die gefiltert werden soll, die Größe des Gebäudes, oder den verwendeten Filtertechniken ab. Hier sollten Sie sich über die Modelle und Preise für die Entkalker und Wasseraufbereiter bei den entsprechenden Herstellern informieren. Sie können sich bei diesen ausführlich beraten lassen und ein unverbindliches Angebot anfordern.

Anwendung, Handhabung und Installation eines Wasserfilters

Die Installation eines handelsüblichen Wasserfilters ist recht einfach. Einen Kartuschen-Wasserfilter etwa müssen Sie lediglich am gewünschten Ort aufstellen und anschließend die Kartusche mit dem Filter installieren. Das Gerät ist dann einsatzbereit. Einen Kalkfilter bzw. Wasserfilter für den Wasserhahn hingegen, müssen Sie direkt an diesem montieren. Hier wird das Wasser meist aus dem Hahn in den Filter geleitet und aus diesem durch einen separaten Wasserhahn entnommen. Installationshinweise finden Sie im mitgelieferten Benutzerhandbuch. Vor allem große Wasseraufbereiter, die dazu dienen, Leitungswasser in großen Mengen zu filtern und die Trinkwasserqualität so deutlich zu verbessern, müssen in der Regel von einem Fachmann installiert werden da hierzu oft auch bauliche Maßnahmen, etwa der Anschluss an die Wasserleitungen, erforderlich sind.

Die Anwendung und Handhabung der Geräte hingegen ist denkbar einfach. Ein Kartuschen-Wasserfilter kann das Leitungswasser filtern, in dem Sie einen Druckknopf betätigen. Wasserfilter für den Wasserhahn hingegen, sind entweder dauerhaft aktiv oder müssen vor dem Öffnen des Wasserhahns eingeschaltet werden. Vor allem die große Entkalkunsanlage bzw. der Wasserfilter, können automatisch das Leitungswasser filtern und dienen zeitgleich als Entkalker. Hier erhalten Sie stets automatisch gefiltertes Wasser, solang das Gerät in Betrieb ist und korrekt funktioniert. Ein Zutun Ihrerseits, ist bei diesen Geräten nicht erforderlich.

Reinigung, Pflege und Wartung

Wie ein Wasserfilter zu reinigen bzw. zu pflegen ist, hängt von dem Modell ab. Während bei Kartuschen-Geräten meist in regelmäßigen Abständen die Kartusche mit dem Filter und dem ggf. vorhandenen Mikroschwamm ausgewechselt werden muss, erfordern andere Geräte den Austausch bzw. das Nachfüllen von chemischen Filterungs- und Reinigungsstoffen. Genaue Hinweise sowie wichtige Tipps und Tricks zur Reinigung und Pflege finden Sie in dem Bedienungshandbuch zu Ihrem ausgewählten Wasserfilter.